Die Osteopathie ist ein wirksamer Weg zu mehr Vitalität, Beweglichkeit und dauerhaftem Wohlbefinden.

Die Osteopathie weckt die Selbstheilungskräfte, ist speziell wirksam bei chronischen Schmerzen, dient ganzheitlich der Förderung der Vitalität.
Sie ist eine Behandlungsmethode, die mit ausschließlich manuellen Techniken

bei funktionellen und chronischen Symptomen angewandt wird. 

 

Besonders geeignet sind osteopathische Behandlungsweisen bei folgenden Beschwerden und Symptomen:

 

  • Blockaden in der Wirbelsäule und anderen Gelenken („Hexenschuss“)
  • wiederkehrende, behandlungsresistente oder anhaltende Beschwerden 
    im Kiefergelenk („knirschen und pressen“)
  • Schwindel, Tinnitus, Kopfschmerzen und Migräne
  • chronischen HNO-Problemen wie Nasen-Nebenhöhlenentzündungen
  • Verdauungsproblemen (wie Sodbrennen, Verstopfung)
  • Operationsfolgen (wie innere und äußere Narben)
  • Problemen während der Schwangerschaft
  • ausstrahlenden Schmerzen („Ischias“)
  • Verstauchungen und andere Verletzungen
  • chronischen Beschwerden wie "Tennis-Arm" und Karpaltunnel-Syndrom
  • Beschwerden nach Unfällen (Schleudertrauma)
  • Entwicklungsstörungen bei Kindern